RSS Feed

The Day After – Wie kommt es zu einem Kater?

26. März 2013 by Jani Plückthon

Wer kennt es nicht? Sie wachen Nachmittags am Aschermittwoch oder an Neujahr nach einer durchzechten Nacht auf. Der Schädel brennt, ein dumpfer Schmerz an der Schläfe, die Arme zittern und der Magen brennt. Es ist mal wieder soweit. Sie haben sich wider besseren Wissens einen Kater eingefangen. Sie verfluchen sich selber und schwören dem Alkohol auf alle Zeiten ab. Aber am meisten wundern Sie sich warum Bier, Wein und Spirituosen immer solche schlimmen Nachwirkungen haben müssen.. Nun ich werde versuchen Ihnen diese Frage zu beantworten. Beginnen möchte ich mit dem Katermythos schlechthin:

Entzieht Alkohol dem Körper Wasser?“

Diese einfache Frage ist richtig und doch wieder falsch. Sie ist falsch gestellt. Die Hauptursache für ihr derzeitiges Leid ist in der Tat der große Wasser- und Mineralverlust im Körper. Der Alkohol entzieht dem Körper das Wasser jedoch nicht aktiv, der Wasserverlust ist vielmehr ein Nebenprodukt der Wirkung des Alkohols auf den Hormonhaushalt des Körpers. Der Alkohol blockiert wichtige Rezeptoren in den Zellen, die den Wasserhaushalt regulieren. Die wasserhaushaltregulierenden Hormone werden nicht mehr gebildet und die Nieren spülen mehr Schadstoffe aus den Körper. Der Wasserhaushalt im Körper gerät aus dem Gleichgewicht und der Körper versucht die Schadstoffmenge im Körper durch Wasserentzug aus anderen Bereichen auszugleichen. Das fehlende Wasser holt sich der Körper z.B. bei den Roten Blutkörperchen. Es ist also kein Wunder, dass Alkoholisierte öfters Wasser lassen müssen. Gehen Sie während des Alkoholkonsums öfters auf die Toilette, so ist dies ein erstes Indiz dafür, dass einem gepflegten Kater nichts mehr im Weg steht.

Wieso verursacht Alkohol Kopfschmerzen?

Auch der verhasste Kopfschmerz hängt unmittelbar mit dem Wasserverlust im Körper zusammen. Durch den aufgetretenen Wasserverlust befindet sich ihr Gehirn in Alarmstufe Rot und hat die Schutzschilde aktiviert. Es hat einen Wasservorrat angesammelt, um die sogenannte Blut-Liquor Schranke (Blut-Wasser Schranke) funktionsfähig zu halten. Das Gehirn braucht eine große Menge an Gehirnwasser um die Druckverhältnisse im Gehirn auszugleichen. Das fehlende Wasser holt es sich auch hauptsächlich aus den Roten Blutkörperchen. Die Folge des Wasserverlusts im Gehirn ist der Kopfschmerz während des Katers.

Wie kommt es zum Filmriss?

Während das Gehirn damit beschäftigt ist die Auswirkungen des Alkohols an der Blut-Wasser-Schranke auszugleichen, treibt der Alkohol gleichzeitig an der Blut-Hirn Schranke sein Unwesen. Während die Blut-Liquor Schranke fast ausschließlich dafür zuständig ist, den Wasserhaushalt im Gehirn zu regulieren, so ist die Blut-Hirn Schranke dazu da benötigte Nährstoffe vom Blut ans Gehirn abzugeben. Dabei versucht es Krankheitserreger und Schadstoffe vom Gehirn fernzuhalten. Der Alkohol kann jedoch ,da es ein relativ kleines Molekül ist, ungehindert ins Gehirn gelangen. Anders ausgedrückt, der Alkohol startet ein Ablenkungsmanöver an der Blut-Liquor Schranke, um an der Blut-Hirn Schranke ungehindert auf das Gebiet des Gehirns zu gelangen und dort sein Werk zu verrichten. Der Alkohol richtet im Gehirn deutliche Schäden an. Er zerstört Gehirnzellen und blockiert das Erinnerungszentrum. Der sogenannte Filmriss ist offensichtlichstes Zeichen einer akuten Alkoholvergiftung, die alkoholbedingte Demenz ein Symptom des dauerhaft zu hohen Alkoholkonsums.

Wie verhindere ich einen Kater?

Es gibt viele effektive Möglichkeiten die Auswirkungen des Alkohols auf den Körper schon im Vorfeld zu minimieren und den Kater zu lindern. Eine ausführliche Zusammenstellung und Erklärung dieser Tipps habe ich unter http://www.shop-apotheke.com/blog/shop-apotheke-news/karneval-kann-kommen-so-sind-sie-bestens-vorbereitet/ gefunden. Die Autorin des Blogs Alexandra Breckweg gibt hier meiner Meinung nach interessante Tipps zur Vorbeugung des Katers. An dieser Stelle sollen diese Tipps nur kurz angerissen werden:

Vorbeugend

1. Wasser, Wasser und nochmals Wasser trinken.

2. Fettiges Essen

Symptome bekämpfend

1. Wasser, Wasser und nochmals Wasser trinken

2. Katerfrühstück

3. frische Luft und Bewegung.

Achten Sie also auf ihre Promillezahl. Checken Sie ihren Promillewert bei uns auf promille-alkohol-rechner.de und denken Sie immer daran: „Drink responsibly!“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *